Mercury Falling

Mercury Falling stehen für straff arrangierte Midtempo-Tracks, bei denen Songwriting und stimmige Arrangements klar im Vordergrund stehen.

Seit 1997 haben sich MERCURY FALLING progressivem Power-Metal und eingängigem Melodic-Rock verschrieben. Gegründet von den Brüdern Tobias (Gitarre) und Daniel Galmarini (Keyborard) und verstärkt durch Michael Papst (Vocals), Paul Viertel (Bass) und Maicel Panitz (Drums) machte die Gruppe aus Fulda bald von sich Reden.

Nach der Aufnahme von diversen Demo-Scheiben, veröffentlichte die Band ihren ersten Longplayer „Panta Rhei“, der vom Metal Hammer  zum Demo des Monats in der Rubrik „Helden von Morgen“ gekürt wurde.

Es folgte das das Album „Human Nature“ unter der Leitung von Piet Sielck (Iron Saviour) in den Hamburger Hammer Studios. Den letzten Schliff bekamen die Songs erstmals durch Andy van Dette in den Masterdisk Studios in New York, der bereits Produktionen von Bruce Dickinson, Dream Theater und Kid Rock veredelte.

2012 folgte „Into the Void“, das dritte Album der Gruppe das von dem Label Phonotraxx weltweit veröffentlicht wurde. Die Aufnahmenleitung für Gitarre, Bass und Drums übernahm Jens Ludwig (Edguy). Piet Sielck erklärte sich erneut bereit in Hamburg die Vocals aufzunehmen und die CD zu mischen. Gemastert wurde das Werk abermals von Andy van Dette in den Masterdisk Studios New York. Als Gastmusiker konnte man Oliver Palotai (Kamelot, Doro), Jens Ludwig (Edguy), Piet Sielck (Iron Saviour, Savage Circus) gewinnen.

2016 melden sich MERCURY FALLING mit ihrer 4. CD „Introspection“ eindrucksvoll zurück. Der neueste Output stellt das bisher facettenreichste Album der Band dar und enthält 10 Songs, die von harten Metal-Krachern über verspielte Heavy-Rock Nummern bis zu balladesken Songs im typischen MERCURY FALLING Style reichen. Gekrönt wird das Album vom 20-minütigen, epischen Titeltrack Introspection, der die gesamte musikalische Bandbreite der Band hervorragend darstellt. Entstanden ist die CD mit dem bereits bewährten Aufnahme- und Produzententeam Jens Ludwig, Piet Sielck und Andy VanDette , die sich einmal mehr für die fette Produktion verantwortlich zeigen. Als Gastmusiker sind Jens Ludwig (Edguy), Ralf Zdiarstek (Avantasia) und Christian Münzner (Ex-Obscura) dabei.